Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2014

09:03 Uhr

Auktion in New York

John Lennons Skizzen teurer als erwartet

Viermal so teuer als geschätzt: Manuskripte und Zeichnungen des Beatle-Mitglieds John Lennon sind bei Sotheby's für Hunderte Tausend Euro versteigert worden. Die Werke stammen aus der größten privaten Lennon-Sammlung.

Viele Tausend Euro wert: Handschriftliche Notizen von John Lennon. Reuters

Viele Tausend Euro wert: Handschriftliche Notizen von John Lennon.

New YorkZeichnungen und Manuskripte von Beatle John Lennon sind bei einer Auktion in New York weit über ihrem Schätzwert versteigert worden. Sotheby's versteigerte am Mittwoch insgesamt 89 Auktionslose, die aus seinen beiden Büchern „In His Own Write“ und „A Spaniard in the Works“ stammen.

Den Höchstpreis erzielte eine neunseitige Sherlock-Holmes-Parodie mit dem Titel „The Singularge Experience of Miss Anne Duffield“. Sie fand für 209 000 Dollar einen Käufer, obwohl sie vor der Auktion nur auf 50 000 bis 70 000 Dollar geschätzt worden war.

„The Fat Budgie“, ein unsinniges Gedicht mit dem handschriftlich vermerkten Titel am Rand ging für 143 000 Dollar an einen Bieter, ebenfalls deutlich über den erwarteten 35 000 Dollar. Laut Sotheby's wurden alle 89 Lose verkauft, 83 Prozent davon über dem Schätzpreis.

Nackte Frauen, lange Hälse, auslaufende Flaschen: Kreative Zeichnungen für die Bücher „In His Own Write“ und „A Spaniard in the Works“ kamen unter den Hammer. AFP

Nackte Frauen, lange Hälse, auslaufende Flaschen: Kreative Zeichnungen für die Bücher „In His Own Write“ und „A Spaniard in the Works“ kamen unter den Hammer.

„In His Own Write“ ist eine Sammlung aus 31 Kurzgeschichten und Gedichten voller Witze und Rechtschreibfehler, das 1964 veröffentlicht wurde. Kritiker nahmen es mit Begeisterung auf und verglichen Lennon damals mit Lewis Carroll und Edward Lear. Ein Jahr später folgte „A Spaniard in the Works“.

Die versteigerte Sammlung gehörte Lennons britischem Verleger Tom Maschler. Sotheby's bezeichnete sie als größte private Lennon-Sammlung, die je auf den Markt gekommen sei. Bevor er als Musiker berühmt wurde, studierte Lennon an der Liverpool School of Art.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×