Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2011

11:29 Uhr

22 Menschen vermisst

Flüchtlingsschiff sinkt vor Korfu

Westlich der griechischen Insel Korfu ist ein Flüchtlingsschiff mit mehr als 260 Menschen an Bord gesunken. 22 Menschen würden vermisst, erklärten die Behörden am Sonntag.

HB ATHEN. Westlich der griechischen Insel Korfu ist ein Flüchtlingsschiff mit mehr als 260 Menschen an Bord gesunken. 22 Menschen würden vermisst, erklärten die Behörden am Sonntag. Die Küstenwache teilte mit, sie sei am Samstagabend von einem Passagier der „Hasan Reis“ alarmiert worden. Wegen des starken Windes hätten die Rettungsboote sich jedoch nicht sofort auf den Weg machen können.

Die Flüchtlinge wurden schließlich rund sieben Stunden nach dem Notruf von einem niederländischen Frachter aufgenommen. Der Kapitän des Frachters erklärte, er habe 241 Menschen an Bord. Die „Hasan Reis“, die auf dem Weg nach Italien war, sank. Ein Hubschrauber fand keine Überlebenden in dem Gebiet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×