Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2011

10:50 Uhr

40 Städte betroffen

Überschwemmungen erreichen Australiens Süden

Im Norden entspannt sich die Lage – nun kämpft Australiens Süden mit den gewaltigen Überschwemmungen. Gleich 40 Städte sind von den Wassermassen bedroht.

Im Norden Australiens beginnt das große Aufräumen, während im Süden die Wasserpegle steigen. dpa

Im Norden Australiens beginnt das große Aufräumen, während im Süden die Wasserpegle steigen.

HB MELBOURNE. Im Süden Australiens sind mehr als 40 Städte von schweren Überschwemmungen betroffen. Nachdem sich die Lage im Norden des Landes deutlich entspannte, traten am Wochenende Flüsse im südlichen Bundesstaat Victoria über die Ufer. 3500 Anwohner waren betroffen, Hunderte mussten ihre Häuser verlassen. Die Armee versuche Städte mit Sandsäcken zu schützen, sagte ein Anwohner am Sonntag. Drei Viertel der Fläche der Stadt Charlton standen Augenzeugen zufolge unter Wasser.

Im Norden des Landes waren bei Überschwemmungen mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. In Brisbane dauerten die Aufräumarbeiten an. Der Hafen konnte seinen Betrieb wieder aufnehmen.

Der Hafen in der australischen Metropole Brisbane nimmt nach dem Hochwasser seinen Betrieb wieder auf. Es werde allerdings noch Wochen dauern, bis wieder Normalbetrieb herrschen werde, sagte die Transportministerin des Bundesstaates Queensland, Rachel Nolan, am Sonntag. Die Wiedereröffnung sei ein wichtiger Schritt, um Güter nach Queensland ein- und ausführen zu können. Zudem garantiere er Arbeitsplätze.

Wie überall in Brisbane ist auch der Hafenbetreiber noch damit beschäftigt, Trümmer zu beseitigen. In der Zwei-Millionen-Einwohner-Stadt sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange. Es waren 12 000 Wohnhäuser überflutet worden. 17 Menschen kamen laut der Ministerpräsidentin von Queensland, Anna Bligh, bei dem Hochwasser ums Leben. Zahlreiche Menschen würden noch vermisst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×