Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2006

22:16 Uhr

HB KIEL. Nach einem Brand im Cockpit ist ein Privatflugzeug am Mittwochabend auf dem Regionalflughafen Kiel-Holtenau notgelandet. Vermutlich befanden sich sechs Fluggäste an Bord. Nach Angaben der Polizei wurden alle Flugzeuginsassen verletzt. Über die Schwere der Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Bei der Maschine handelt es sich vermutlich um ein kleines Privatflugzeug mit zwei Triebwerken. Zunächst war von einem Jet und 30 Passagieren die Rede gewesen.

Die Maschine sei bei der Landung über die Piste hinaus gerollt und eine Böschung hinuntergerutscht, hieß es. Vorübergehend musste eine nahe gelegene Bundesstraße gesperrt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×