Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2011

11:53 Uhr

Anders Behring Breivik

Norwegischer Attentäter zurück auf der Insel

Rückkehr in Handschellen: Der Attentäter von Norwegen, Anders Behring Breivik, ist am Wochenende zurück auf die Ferieninsel Utøya gebracht worden. Das Verbrechen soll so genauestens rekonstruiert werden.

Blumen für die Opfer: Auf der Ferieninsel Utøya brachte Breivik 69 Menschen um. Quelle: dapd

Blumen für die Opfer: Auf der Ferieninsel Utøya brachte Breivik 69 Menschen um.

OsloAuf der Ferieninsel Utøya hatte Anders Behring Breivik im Juli 69 Menschen ermordet. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, verbrachte Breivik am Vortag insgesamt acht Stunden auf der Insel. Er habe dabei Hand- und Fussfesseln getragen und sei zusätzlich an einer Leine gewesen.

Ziel der Aktion war die kriminalistische Rekonstruktion des Verbrechens. Breviks Anwalt Geir Lippestad sagte der Zeitung „VG“, sein Mandant habe sich an viele Ereignisse erinnern können. Zwei Polizisten filmten die Rekonstruktion. Die Videos werden wahrscheinlich im Prozess verwendet.

Während der Polizeiaktion war die Insel hermetisch abgeriegelt. Sechs Polizeiboote sperrten die Insel ab, ein Hubschrauber flog über dem Tatort.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.08.2011, 07:58 Uhr

Wozu dieses Herauszögern der Verurteilung?
Wozu dieses Wichtignehmen des Täters und seiner Motive?

Aus der Psychologie ist bekannt, dass nur eine sofortige Strafe beim Täter Eindruck hinterläßt und Wirkung zeigt. Also: schnelles Abkoppeln z.B. eines Mordes mit sofortiger Verurteilung; die anderen Taten können dann später nachgearbeitet werden, wenn denn unbedingt nötig. An seiner Täterschaft besteht doch kein Zweifel. Zusammenarbeit mit anderen halte ich für ein Gerücht.

Dazu würde mich ein Hintergrundbericht von Ihnen interessieren; die Schlagzeile liefert doch jedes Blatt.

Renate

16.08.2011, 11:18 Uhr

Tja, jetzt haben die Norweger plötzlich Polizeiboote
und sogar einen Hubschrauber! Wo waren diese notwen-
digen Dinge am Tag des schrecklichen Attentats?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×