Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2011

02:03 Uhr

Aschewolke

Australien gibt wieder Starterlaubnis

Erneut waren hunderte Flüge gestrichen worden, weil Vulkanaschewolken den Verkehr gefährdeten. Langsam geben die betroffenen Flughäfen in Australien Entwarnung. Die ersten Linien starten bereits wieder.

Der Puyehue-Cordon Caulle in Chile. Quelle: dapd

Der Puyehue-Cordon Caulle in Chile.

SydneyNach zwei Tagen des durch Vulkanaschewolken bedingten Stillstands haben im Süden Australiens einige Flughäfen am Mittwoch den Betrieb wieder aufgenommen.

Die Fluglinien Qantas, ihre Tochtergesellschaft Jetstar und die Fluglinie Virgin teilten ihren Kunden mit, dass bis Mittag wieder Flüge aus Melbourne und Canberra starten würden. In Sydney sollte der Flughafenbetrieb am Nachmittag wieder aufgenommen werden.

Ein Sprecher der australischen Luftfahrtbehörde sagte, der Flugbetrieb könne sich bis Donnerstag normalisiert haben. In den vergangenen Tagen hatten vom chilenischen Vulkan Puyehue-Cordon Caulle ausgestoßene Wolken von Vulkanasche zur Streichung von hunderten Flügen geführt.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×