Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2011

11:33 Uhr

Athen bittet um Hilfe

In Griechenland toben schwere Waldbrände

Tausende Hektar Wald- und Buschland haben die Flammen in Griechenland bereits zerstört. In einer Region wurde der Notstand ausgerufen. Nun bittet Athen andere Staaten um Hilfe.

In Griechenland toben zur Zeit schwere Waldbrände. dpa

In Griechenland toben zur Zeit schwere Waldbrände.

AthenWegen schwerer Waldbrände hat Griechenland um die Hilfe anderer Staaten gebeten. Zwei Löschflugzeuge aus Frankreich und zwei aus Spanien wurden nach Angaben der Behörden am Freitag in der Region der nordostgriechischen Hafenstadt Alexandroupolis erwartet. Dort toben auf unwegsamen Gelände an mehreren Stellen Brände. „Die Lage ist extrem gefährlich“, sagte der Regionalgouverneur Aris Giannakidis im griechischen Fernsehen.

Der Zivilschutz hatte am Vorabend für die Region den Notstand ausgerufen. „Wir haben Hilfe bei den anderen EU-Ländern beantragt. Spanien und Frankreich schicken heute zwei Löschflugzeuge“, sagte der Chef des Zivilschutzes Thedoros Boufis im staatlichen Rundfunk. Die Flammen haben nach Schätzungen der Feuerwehr bislang mehr als 2500 Hektar Wald- und Buschland und landwirtschaftlich genutzte Flächen zerstört.

Seit zwei Tagen sind vier Löschflugzeuge, zwei Hubschrauber und mehr als 300 Feuerwehrleute und Soldaten sowie freiwillige Helfer im Einsatz. Am Mittwoch waren ein Zeltlager für Kinder und eine Radarstation sowie zwei kleine Dörfer evakuiert worden.

Brände brachen auch im Athener Vorort Glyfada aus. Die Flammen konnten in der Nacht zum Freitag unter Kontrolle gebracht werden - kurz bevor sie die ersten Häuser des Vorortes erreichen konnten. Ein weiterer Brand brach im Norden von Athen aus. Auch dieser konnte gelöscht werden, teilte die Feuerwehr mit. Weitere Brände tobten in Westgriechenland nahe der Stadt Agrinion.

In Griechenland herrschen zurzeit extreme Trockenheit und starke Winde. Die Waldbrandgefahr werde auch in den kommenden Tagen sehr hoch bleiben, warnte die Feuerwehr. Bisher kamen in Griechenland diesen Sommer zwei Menschen bei Waldbränden ums Leben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×