Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2004

11:40 Uhr

Auf der Flucht

Wildschwein jagt durch Supermarkt

Ein Wildschwein sorgte auf seiner Flucht vor dem Schlachter in der englischen Kleinstadt Cinderford für Chaos.

HB LONDON. Wie die „Daily Mail“ am Donnerstag berichtete, stürmte das Schwein im örtlichen Supermarkt durch die Tiefkühlabteilung, jagte dort die Kunden durch die Gänge, holte beim Verlassen des Geschäftes einen Passanten von den Beinen, hetzte über einen Zebrastreifen, wich geschickt zwei Polizisten aus, galoppierte über eine Busfahrbahn und entschwand schließlich in den nahe gelegenen Wald zu seinen Artgenossen. „Das war wohl das Aufregendste, was wie hier seit einer Weile erlebt haben“, sagte Augenzeugin Donna Leach. Wenig Humor zeigte hingegen ein Sprecher des Schlachthauses, in dem das sportive Wildschwein sein Leben lassen sollte: „Wir finden das nicht lustig.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×