Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2016

01:16 Uhr

Auktion mit rosa Diamant

Rekordsumme für „Unique Pink“ erzielt

Einzigartiges Schmuckstück: „Unique Pink“ - der weltgrößte rosa Diamant in Perlenform - wechselte bei einer Auktion in Genf den Besitzer. Sotheby's versteigerte den begehrten Stein für fast 28 Millionen Euro.

Weltgrößter Rosa Diamant

Dieses Schmuckstück erhält eine Rekordsumme von fast 28 Millionen Euro

Weltgrößter Rosa Diamant: Dieses Schmuckstück erhält eine Rekordsumme von fast 28 Millionen Euro

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

GenfEiner der begehrtesten farbigen Diamanten der Welt hat in der Nacht zum Mittwoch einen neuen Besitzer bekommen: Für den „Unique Pink“ - den „einzigartigen Rosafarbenen“ - erzielte das Auktionshaus Sotheby's in Genf 30,8 Millionen Franken (knapp 27,8 Millionen Euro), wie im Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt wurde.

Der 15,38 Karat schwere Edelstein ist nach Angaben von Sotheby's der weltgrößte rosa Diamant in Perlenform. Der auf einem Ring eingefasste „Unique Pink“ wird in Fachkreisen wegen seiner außerordentlichen Klarheit und reinen Struktur geschätzt. Er war das Prunkstück der diesjährigen Genfer Juwelenauktion von Sotheby's. Der Schätzpreis war mit 28 bis 38 Millionen Dollar angegeben worden.

Bergbau: Lucara verkauft Rohdiamant für 63 Millionen Dollar

Bergbau

Lucara verkauft Rohdiamant für 63 Millionen Dollar

Eine kanadische Bergbaugesellschaft hat einen Rohdiamanten mit einem Gewicht von 813 Karat gefunden. Der Stein brachte 63 Millionen ein – Rekord. Doch dieser könnte bald schon erneut fallen.

Der bislang höchste Auktionspreis für einen rosa Diamanten hatte Sotheby's 2013 mit 46,2 Millionen Dollar für den 24,8 Karat schweren Stein „Graff Pink“ erzielt. Die Nachfrage nach farbigen Diamanten ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

2015 hatte Sotheby's in Genf einen 12,03 Karat schweren blauen Diamanten aus einer Mine in Südafrika für den Rekordpreis von 48,5 Millionen Dollar versteigert. Die Summe hatte der Immobilienmagnat Joseph Lau aus Hong Kong hingelegt, um den Stein für seine damals siebenjährige Tochter Josephine zu erwerben. Seitdem heißt dieser Diamant „Blue Moon of Josephine“.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×