Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2011

01:34 Uhr

Baby-Gerüchte

Carla Bruni schweigt bedeutungsschwanger

Ist die Gattin des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy nun schwanger oder nicht? In einem Interview antwortet sie darauf nicht. Aber sie schafft es, die Gerüchteküche weiter anzuheizen.

Carla Bruni will nicht von der Politik ablenken. Quelle: dpa

Carla Bruni will nicht von der Politik ablenken.

ParisDie französische Präsidenten-Gattin Carla Bruni hat Gerüchte über eine Schwangerschaft angeheizt. In einem Interview der Tageszeitung „Le Parisien“ am Montag hüllte die Frau von Nicolas Sarkozy sich bei diesem Thema in bedeutungsvolles Schweigen: „Ich würde wirklich gerne darüber sprechen“, sagte die 43-Jährige.

Sie wolle aber nicht die Aufmerksamkeit von der Arbeit ihres Mannes ablenken. Deshalb halte sie ihre Lippen verschlossen. Aber Auf die Frage, ob die Antwort in sechs Monaten bekannt sein werden, kicherte Bruni und bejahte. Zudem schürte sie die Gerüchte, als sie bei den Fotoaufnahmen für die Zeitung ständig einen voluminösen Schal über ihren Bauch hielt.

Politische Kommentatoren sagen, dass eine Schwangerschaft Brunis das Bild des Präsidentenpaars ein Jahr vor den Wahlen erheblich verbessern könnte. Es wäre das erste Kind der beiden zusammen. Aus vorangegangenen Partnerschaften haben Bruni bereits einen Sohn und Sarkozy drei Söhne.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

wolfi

03.05.2011, 12:46 Uhr

Dieser Beitrag ist im Handelsblatt völlig überflüssig!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×