Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2005

20:20 Uhr

Beisetzung am Samstag in München

Tausende nehmen Abschied von Moshammer

Eine Woche nach seiner Ermordung haben zahlreiche Menschen in München Abschied von Rudolph Moshammer genommen. Für die Trauerfeier werden Prominente aus Gesellschaft und Politik erwartet.

HB BERLIN. Rund 6000 Münchner haben am Freitag Abschied von dem ermordeten Modehändler Rudolph Moshammer genommen. Laut Agenturberichten warteten noch am Abend zahlreiche Menschen vor der Münchner Lukaskirche, um zu dem aufgebahrten Sarg des Modemachers vorgelassen zu werden. Es kommen immer noch Leute, sagte die Pressekoordinatorin Gaby Hildenbrandt laut dpa kurz vor Kirchenschließung um 18.00 Uhr.

Am Samstag findet die offizielle Trauerfeier für Moshammer statt. Es werden viele Prominente aus Gesellschaft und Politik erwartet. Auf der Gästeliste stehen den Angaben zufolge unter anderen Roberto Blanco, Ottfried Fischer, Patrick Lindner, Jacob-Sisters, die Fernsehmoderatorin Antje-Katrin Kühnemann, der Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer (CSU), Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Hans Spitzner (CSU) und Fremdenverkehrschefin Gabriele Weishäupl.

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) wird nicht an der Trauerfeier teilnehmen - aus terminlichen Gründen, wie es hieß.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×