Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2012

14:35 Uhr

Berlins Lieblingstier

Verstorbener Eisbär Knut ziert jetzt eine Münze

Millionen Menschen haben Knut, den Eisbären aus dem Berliner Zoo, geliebt. Vor einem Jahr starb das berühmte Tier. Nun bringt die Stadt eine Gedenkmünze auf den Markt - für einen guten Zweck.

Die „Knut - der Träumer“-Gedenkmünze und das Modell für das Knut-Denkmal. dpa

Die „Knut - der Träumer“-Gedenkmünze und das Modell für das Knut-Denkmal.

BerlinKurz vor dem ersten Todestag von Eisbär Knut (19. März) ist am Montag eine Gedenkmünze auf den Markt gekommen. Die Vorderseite der Medaille aus versilbertem Kupfer ist dem geplanten Knut-Denkmal „Knut - Der Träumer“ nachempfunden. Auf der Rückseite ist der „Berliner Bär“ zu sehen, ein Schriftzug erinnert an das Stadtjubiläum der Hauptstadt. Die Münze sei anlässlich des 775. Bestehens der Stadt Berlin geprägt worden, sagte Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz.

Die Münze kostet nach Zoo-Angaben zwölf Euro, zwei Euro davon fließen in die Förderung der beiden Zoos in Berlin (Zoologischer Garten und Tierpark).

Ein Nürnberger Künstler arbeitet seit Februar an einer Knut-Bronze-Statue, die im Juni am Bärenfelsen im Berliner Zoo aufgestellt werden soll. Das Denkmal und die Münze zeigen den kleinen Knut, der träumend auf einem Granitfelsen liegt.

Der zu Lebzeiten von mehr als elf Millionen Menschen besuchte Publikumsliebling Knut war am 19. März 2011 vom Bärenfelsen in den Wassergraben gestürzt und ertrunken. Ursache für den Zusammenbruch war ein Virusinfekt, der große Teile seines Gehirns zerstört hatte.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.03.2012, 16:29 Uhr

Eine Medaille ist KEINE Münze. Münzen sind offizielle, gesetzlich Zahlungsmittel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×