Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2014

15:27 Uhr

Briefmarke

Helene Fischer strahlt von der Postkarte

Fans der Sängerin Helene Fischer sollten auch zu Briefmarkensammlern werden: Die österreichische Post verkauft Sondermarken mit Portraits und anderen Motiven des Schlagerstars. Die gibt es auch im Online-Handel.

Die Sängerin Helene Fischer ist auch in Österreich beliebt. Dort ziert sie demnächst Briefmarken. dpa

Die Sängerin Helene Fischer ist auch in Österreich beliebt. Dort ziert sie demnächst Briefmarken.

„Acht Mal Helene Fischer zum Abschlecken“, schreibt der Internet-Auftritt des österreichischen Fernsehsenders ORF: Acht Briefmarken werde die Post ab dem 10. September in Filialen und im Onlineshop als limitierte Edition verkaufen. Die Marken gibt es zusammen mit dem Die Marken hätten einen Wert von 7,34 Euro, schreibt der Online-Dienst.

Die Karriere von Helene Fischer

Herkunft

Helene Fischer wurde am fünften August 1984 im russischen Krasnojarsk in der ehemaligen Sowjetunion als Jelena Petrowna Fischer geboren. Sie ist die Tochter einer russlanddeutschen Familie.

Umzug in die Bundesrepublik

1988 siedelten ihre Eltern mit ihr und ihrer sechs Jahre älteren Schwester nach Wöllstein in Rheinland-Pfalz. Als Schülerin der Realschule nahm sie bereits in jungem Alter an Theater-AGs und Musicalworkshops teil.

Ausbildung

Nach ihrem Realschulabschluss absolvierte Fischer an der Stage & Musical School in Frankfurt am Main eine dreijährige Ausbildung, die sie als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin abschloss. Während ihrer Ausbildung arbeitete sie bereits am Staatstheater Darmstadt und am Volkstheater Frankfurt in Musicals und Schlagervorführungen.

Anfänge

Fischers Mutter schickte eine Demo-CD an Künstlermanager und Produzenten. Wenig später erhielt Fischer ihren ersten Plattenvertrag und feierte am 14. Mai 2005 in der ARD im „Hochzeitsfest der Volksmusik“ ihre Fernsehpremiere. Am 3. Februar 2006 erschien ihr erstes Album „Von hier bis unendlich“.

Durchbruch

Am 6. Juli 2007 widmete der MDR ihr einen Musikfilm „So nah, so fern“ mit ihren neuesten Titeln aus dem gleichnamigen Album. Am 14. September 2007 wurde der Film auf DVD veröffentlicht.

Preise

Im Januar 2008 wurde sie mit der „Krone der Volksmusik“ in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin des Jahres 2007“ ausgezeichnet. Nach ihrem Auftritt erhielt sie Platin für das Album „Von hier bis unendlich“. Es folgten weitere „Kronen der Volksmusik“, zahlreiche „Echo-Preise“, ein „Bambi“ in der Kategorie „Musik national“, eine „Romi“ und mehrere „Goldene Hennen“.

Chartspitze

Mit ihrem fünften Studioalbum „Für einen Tag“, das am 14. Oktober 2011 veröffentlicht wurde, erreichte sie zum ersten Mal den ersten Platz der Charts in Deutschland. Das Album wurde nach zwei Wochen in Deutschland mit Gold ausgezeichnet, später erhielt es Platinstatus.

Reality-TV

Ebenfalls 2012 entstand die Fernsehdokumentation „Allein im Licht“, die den Tourneealltag Fischers dokumentierte. Im gleichen Jahr stand Fischer erstmals als Schauspielerin vor der Kamera. Im ZDF übernahm sie in der Fernsehreihe „Das Traumschiff“ die Rolle der Reiseleiterin Franziska Stein.

Moderatorin

Am 27. März 2014 moderierte Fischer die Echoverleihung und gewann in den Kategorien „Deutschsprachiger Schlager“ und „Album des Jahres“. Beim Eurovision Song Contest 2014 verkündete sie das Ergebnis der deutschen Abstimmung.

Atemlos durch die Nacht

Der Song „Atemlos durch die Nacht“ von Fischers sechsten Studioalbum „Farbenspiel“ erreichte Platz drei der Singlecharts. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft sang Fischer den Song bei der offiziellen Begrüßung der deutschen Fußballnationalmannschaft am Brandenburger Tor in Berlin.

Das Jahr 2014

Das Fachmagazin "musikmarkt" stellt fest: "Das ist zuvor noch niemandem gelungen: Helene Fischers "Farbenspiel" ist das erste Album, das zwei Mal Platz eins der deutschen Jahrescharts erobert. Auch in den Single-Jahrescharts 2014 setzt sich Helene Fischer gegen die Konkurrenz durch und lässt mit "Atemlos durch die Nacht" Pharrell Williams' "Happy" links liegen."

Kürzlich feierte die Sängerin ihren 30. Geburtstag. Helene Fischer wurde als Russlanddeutsche in Krasnojarsk, Sibirien, geboren. Ihre Großeltern, Wolgadeutsche, kamen als Deportierte im Zweiten Weltkrieg nach Sibirien. Viele Jahre bemühten sie sich um eine Aussiedlung in die Bundesrepublik. Helene kam schließlich mit vier Jahren nach Rheinland-Pfalz und ging mit 23 Jahren auf ihre erste Deutschlandtournee.

Auch in Österreich ist sie beliebt. Die beiden Österreichkonzerte am 24. und 25. Oktober in der Wiener Stadthalle seien bereits lange ausverkauft, heißt es beim ORF; für einen Auftritt am 30. Juni 2015 ins Wiener Ernst-Happel-Stadionseien im Rahmen der Stadion-Tournee seien noch Karten erhältlich.

Helene Fischer wird 30: Von Sibirien auf den Schlagerthron

Helene Fischer wird 30

Von Sibirien auf den Schlagerthron

Steile Karriere mit überraschendem Ursprung. Heute vor 30 Jahren wurde Helene Fischer geboren. Ihr Geburtsort deutet kaum auf ihre außergewöhnliche Schlagerkarriere hin. Ein Ortsbesuch im tiefsten Sibirien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×