Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2005

16:50 Uhr

Condoleezza Rice und Donald Rumsfeld Anwärter auf "schlechteste Nebendarsteller"

Goldenen Himbeeren für Halle Berry und George W. Bush

Oscar-Gewinnerin Halle Berry, Colin Farrell und US-Präsident George W. Bush müssen damit rechnen, als schlechteste Schauspieler des Jahres ausgezeichnet zu werden.

HB LOS ANGELES. Sie zählen zu den Anwärtern für die berüchtigten Goldenen Himbeeren, die zum 25. Mal von dem Golden Raspberry Award-Verein verliehen werden. Die Nominierungen wurden am Montag in Los Angeles (Ortszeit) bekannt gegeben. Mit sieben Anwartschaften ging „Catwoman“ vor dem Historienepos „Alexander“ (sechs Nominierungen) in Führung.

Bush erwarb sich eine Anwartschaft als schlechtester Schauspieler durch seinen „Auftritt“ in Michael Moores Dokumentarstreifen „Fahrenheit 9/11“. Der Präsident befindet sich damit in der Gesellschaft von „Alexander“-Darsteller Colin Farrell, Ben Affleck, Vin Diesel und Ben Stiller. In der weiblichen Riege treten unter anderem „Catwoman“ Halle Berry, Hilary Duff und Angelina Jolie gegeneinander an.

Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld wurden als schlechteste Nebendarsteller in „Fahrenheit 9/11“ ebenfalls mit Nominierungen bedacht. Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger leistet ihnen mit seinem Kurz-Auftritt in „In 80 Tagen um die Welt“ Gesellschaft. Zu den aussichtsreichen Anwärtern auf den Spottpreis für den schlechtesten Film des Jahres zählen neben „Catwoman“ und „Alexander“ auch Ben Afflecks Weihnachts-Flop „Surviving Christmas“ und die Cross-Dressing-Komödie „White Chicks“.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×