Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2005

16:55 Uhr

Das kleine Krokodil kommt als Plüschtier

Schnappi-Hersteller verspricht sich ein Rekordjahr

Chartstürmer „Schnappi“ kommt jetzt auch als Plüschtier groß heraus. Der Hersteller hochwertiger Plüschtiere, Kösener Spielzeug, hat mit der Produktion des kleinen Krokodils begonnen.

Plüsch-Schnappi aus Bad Kösen

Plüsch-Schnappi aus Bad Kösen

ak BAD KÖSEN. „Schnappi“, das kleine Krokodil, soll von kommender Woche an in Geschäften angeboten werden. Schon jetzt gebe es mehr als 30 000 Vorbestellungen, sagte Helmut Schache, Sprecher der Kösener Spielzeug Vertriebs GmbH in Bad Kösen (Sachsen-Anhalt).

Dort lief am Mittwoch die Lizenzpuppen-Produktion an. „Während im Stammwerk in Bad Kösen 50 Prototypen gebaut und dabei alle 34 Einzelteile der Puppen auf Herz und Nieren geprüft werden, läuft parallel im polnischen Jarworsnow die „Schnappi“- Großserie auf Hochtouren.“

Nach diesem „Wahnsinns-Auftakt“ sei das Jahr für Kösener Spielzeug schon „fast gelaufen“, äußerte Schache gegenüber Handelsblatt.com.

Die 14 Zentimeter hohe Schnappi-Plüschfigur werde für 14,99 Euro ab nächster Woche im Handel zu haben sein. „Ich nenne die großen Warenhäuser wie Kaufhof und Karstadt unsere 'Kombinate' - weil sie nur sehr träge reagieren“, erzählt Schache. Bis auf weiteres müssten deren Kunden auf Schnappi noch verzichten, weil sie bisher nicht bestellt hätten.

Ende Februar wird außerdem ein „Schnappi“-Schlüsselanhänger (Ladenpreis: 8,50 Euro) und auch ein 18 Zentimeter großes „Schnappi“-Plüschkrokodil (Preis: 19,99 Euro) auf den Markt kommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×