Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2012

13:19 Uhr

Delta-Airlines

Fluggäste finden Nadeln in Sandwiches

In insgesamt fünf Sandwiches für Passagiere der US-Linie Delta-Airlines sind Nähnadeln entdeckt worden. Betroffen waren Flüge von Amsterdam in die USA. Ein Fluggast wurde durch den gespickten Flugsnack verletzt.

In Atlanta hebt ein Flieger der Gesellschaft Delta-Airlines vom Boden ab. ap

In Atlanta hebt ein Flieger der Gesellschaft Delta-Airlines vom Boden ab.

MinneapolisAuf mehreren Flügen von Delta-Airlines haben Passagiere Nadeln in ihren Sandwiches gefunden. Delta-Sprecherin Kristin Baur erklärte, die Nähnadeln seien am Sonntag in fünf Sandwiches entdeckt worden. Ein Passagier auf dem Weg von Amsterdam nach Minneapolis sei verletzt worden, habe jedoch eine medizinische Behandlung abgelehnt. Das FBI nahm Ermittlungen auf.

Alle Zwischenfälle ereigneten sich auf Flügen von Amsterdam in die USA. Delta gab eine Warnung an alle Maschinen mit diesem Startflughafen aus und verteilte keine Sandwiches mehr an Bord. Diese wurde von dem Caterer Gate Gourmet zubereitet und sollten den Passagieren des Business-Class serviert werden. Eine Sprecherin von Gate Gourmet erklärte, es gebe keine Berichte über ähnliche Vorfälle bei anderen Fluggesellschaften, die beliefert wurden.

Von

dapd

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

ich

17.07.2012, 14:41 Uhr

Das ist bestimmt ein Test von Terrroristen, die damit ausprobieren, ob in den Sandwiches metallische Gegenstände an Bord geschmuggelt werden können. Dort werden sie dann von eingeschlueustem Personal aus den Sandwiches gepult und können gentzt werden. Evtl. durch Zusammenbau zu einer Waffe (siehe auch James Bond Film mit dem Killer, der seine Waffe aus unverdächtigen Einzelteilen zusammenbaut.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×