Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2017

16:26 Uhr

Deutsche Bahn

Intercity rammt brennenden Baum

Wegen eines brennenden Baumes, der in die Oberleitung geweht wurde und Feuer gefangen hatte, musste ein mit etwa 200 Reisenden besetzter Intercity gestoppt werden. Die Fahrgäste mussten in Busse umsteigen.

Feuerwehrleute schieben auf einer Bahnstrecke in Nienburg (Niedersachsen) Passagiere eines liegen gebliebenen Intercity-Zuges auf einer Lore in Richtung eines Bahnübergangs. dpa

Intercity fährt in brennenden Baum

Feuerwehrleute schieben auf einer Bahnstrecke in Nienburg (Niedersachsen) Passagiere eines liegen gebliebenen Intercity-Zuges auf einer Lore in Richtung eines Bahnübergangs.

NienburgEin mit etwa 200 Reisenden besetzter Intercity ist in Niedersachsen in einen brennenden Baum gefahren. Dieser war zuvor bei Nienburg in die Oberleitung geweht und hatte Feuer gefangen. Der Brand griff aber nicht auf den blockierten Zug über, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Der Doppelstock-IC war am Mittwoch von Norddeich nach Leipzig unterwegs. Der Unfallort Nienburg liegt zwischen Bremen und Hannover. Weil der Baum auf dem Zug lag, konnte dieser zunächst nicht weggeschleppt werden. Die Fahrgäste wurden mit offenen Loren zum nächsten Bahnübergang gerollert. Dort stiegen sie in Busse um.

Der Bahnverkehr wurde zwischen Nienburg und Hannover unterbrochen. Fernzüge wurden großräumig umgeleitet. Bis zum Abend sollte der Verkehr wieder rollen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×