Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2017

12:16 Uhr

Deutscher Wetterdienst

Sturmtief „Axel“ wirbelt durch Deutschland

Arktische Luft sorgt in Deutschland für Schnee und orkanartige Böen: Der Deutsche Wetterdienst hat Warnungen für unterschiedliche Gebiete ausgesprochen. Besonders stark trifft es die Küstenregion und Süddeutschland.

Für die deutsche Ostseeküste sagt das Bundesamt für Seeschifffahrt für die kommenden Stunden eine Sturmflut voraus. dpa

Sturmflut rollt auf Ostseeküste zu

Für die deutsche Ostseeküste sagt das Bundesamt für Seeschifffahrt für die kommenden Stunden eine Sturmflut voraus.

OffenbachDer Deutsche Wetterdienst hat Unwetterwarnungen für Gebiete im Süden, Südwesten, Nordwesten und der Mitte Deutschlands herausgegeben. Im Norden und Osten drohen Sturm, im Bergland zudem zum Teil starke Schneefälle mit Schneeverwehungen, wie aus dem Warnlagebericht am Mittwochmorgen hervorgeht. An der Nordsee und auf exponierten Berggipfeln müsse mit orkanartigen Böen gerechnet werden. Der Wind lässt der Vorhersage zufolge in der Nacht zum Donnerstag allmählich nach. Oberhalb von 400 Metern seien bisher im Harz bis zu 20 Zentimeter, im Thüringer Wald, Frankenwald, Fichtelgebirge, Oberpfälzer Wald, Bayerischen Wald und Erzgebirge etwa bis zu zehn Zentimeter Neuschnee gefallen. Mit mehr sei zu rechnen, warnten die Meteorologen in Offenbach.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×