Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

16:42 Uhr

Drei Menschen verletzt

Zwei Tote bei Absturz eines Polizeihubschraubers

Beim Absturz eines Polizeihubschraubers in Sachsen sind am Montag zwei Polizisten getötet worden. Drei weitere Beamte seien verletzt worden, teilte die Polizei in Chemnitz mit.

HB DRESDEN. Der Hubschrauber mit den insgesamt fünf Insassen war gegen Mittag in ein Waldstück nahe der Stadt Thalheim im Erzgebirge gestürzt und nach dem Aufprall in Brand geraten.

„Die Ursache des Unglücks ist noch völlig unklar“, sagte eine Polizeisprecherin. Derzeit könne weder menschliches Versagen noch ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Bei den Getöteten handelt es sich nach Polizeiangaben um den 35-jährigen Piloten und einen 33 Jahre alten Flugtechniker.

Der Helikopter vom Typ „Sokol“ war im Erzgebirge auf der Suche nach einer vermissten Frau unterwegs. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es handelt sich um zwei Wärmebildoperatoren und eine ortskundige Polizistin aus der Region. Den Angaben zufolge befinden sie sich nicht in Lebensgefahr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×