Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2012

11:46 Uhr

Emder Mädchenmord

Verdächtiger gesteht nicht

Der am Dienstag festgenommene mutmaßliche Mörder einer Elfjährigen hat kein Geständnis abgelegt. Die Polizei möchte nun versuchen, den Tatverdacht zu erhärten.

Grußkarten und Kerzen zum Gedenken an das elfjährige Mädchen, dass am vergangenen Samstag im City-Parkhaus am Wasserturm in Emden ermordet wurde. dpa

Grußkarten und Kerzen zum Gedenken an das elfjährige Mädchen, dass am vergangenen Samstag im City-Parkhaus am Wasserturm in Emden ermordet wurde.

EmdenDie Ermittler im Fall des Emder Mädchenmords haben den Verdächtigen vernommen. „Er hat kein Geständnis abgelegt“, sagte Polizeisprecherin Sabine Kahmann am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Die Mordkommission werde mit Hochdruck sämtliche Indizien und beweisrelevanten Informationen zusammentragen, die notwendig sind, um diesen Tatverdacht zu konkretisieren, betonte sie.

Der Mann war am Dienstagabend festgenommen worden. Weitere Einzelheiten zu dem mutmaßlichen Täter wollte die Sprecherin nicht nennen. Nach Informationen von „Bild.de“ will ein Zeuge den Mann auf einem Überwachungsvideo aus dem Parkhaus erkannt haben, das die Polizei am Dienstag veröffentlicht hatte.

Die Elfjährige war am Samstagnachmittag mit einem gleichaltrigen Freund zum Entenfüttern aufgebrochen. Am Abend wurde ihre Leiche in dem Emder Parkhaus gefunden. Die Polizei geht von einem Sexualmotiv aus, machte mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen bisher aber keine Angaben zu den Todesumständen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×