Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2012

21:18 Uhr

Eurovision Song Contest

Erneut Oppositionelle in Baku festgenommen

In der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku hat die Polizei am Tag vor dem Finale des Eurovision Song Contest rund 30 Oppositionelle festgenommen. Die Bundesregierung kritisierte das Vorgehen der Behörden.

Auch am Tag vor dem ESC-Finale ging die Polizei in Baku gegen Demonstranten vor. dpa

Auch am Tag vor dem ESC-Finale ging die Polizei in Baku gegen Demonstranten vor.

BakuEinen Tag vor dem Finale des Eurovision Song Contest ist die Polizei in Aserbaidschan erneut gegen oppositionelle Demonstranten vorgegangen. Bei einer Demonstration in Baku wurden am Freitag rund 30 Menschen festgenommen, wie ein AFP-Korrespondent berichtete. Auf einer belebten Promenade am Kaspischen Meer hatten sich nach einem Aufruf der Opposition dutzende Menschen versammelt und „Freiheit!“ gerufen. Daraufhin nahm die Polizei etwa 30 Menschen aus der Gruppe fest und brachte sie in Busse.

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, kritisierte die Regierung in Baku. Es sei „inakzeptabel“, wie Menschen in Aserbaidschan unter Druck gesetzt würden, sagte Löning am Freitag in einem Interview mit dem SWR. Er sei enttäuscht, dass Aserbaidschan die Auflagen des Europarates nicht einhalte.

Aserbaidschan ist Gastgeber des Eurovision Song Contest, bei dem am Samstag Roman Lob für Deutschland im Finale antritt. Während die Staatsführung im Vorfeld des Wettbewerbs den Druck auf Regierungskritiker verschärfte, versucht die Opposition, das große Medieninteresse an dem Land auf die Beschränkung der Bürgerrechte zu lenken.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×