Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2013

13:49 Uhr

„Fast and the Furious“-Darsteller

Hollywood-Star Paul Walker stirbt bei Autounfall

Filme über illegale Autorennen haben ihn berühmt und reich gemacht, ein Verkehrsunfall hat ihn jetzt das Leben gekostet: Der Schauspieler Paul Walker, bekannt aus den „Fast and the Furious“-Filmen, ist tot.

Bekannt aus „Fast and Furious”

Schauspieler Paul Walker ist tot

Bekannt aus „Fast and Furious”: Schauspieler Paul Walker ist tot

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Los AngelesTrauer um den Tod des US-Schauspielers Paul Walker: Der 40-jährige Star aus der erfolgreichen Rennfahrerreihe „Fast and the Furious“ ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Norden von Los Angeles ums Leben gekommen. Das bestätigte seine Managerin Ame Van Iden. Freunde und Schauspielkollegen zeigten sich bestürzt über seinen plötzlichen Tod. Auf Walkers Facebookseite hieß es, er sei als Beifahrer in dem Auto eines Freundes gefahren und unterwegs zu einer Autoschau, um dort für seine Wohltätigkeitsorganisation „Reach Out Worldwide“ Spenden für die Taifun-Opfer auf den Philippinen zu sammeln.

Der Wagen, ein Porsche Carrera GT, stand den Angaben zufolge am Unfallort in der Gemeinde Valencia in Flammen, als Rettungskräfte eintrafen. Die zwei Insassen des Fahrzeugs wurden für tot erklärt. Das örtliche Sheriffbüro teilte mit, die Geschwindigkeit des Autos habe bei dem Unfall eine Rolle gespielt. Die Zeitung „The Santa Clarita Valley Signal“ berichtete von einem roten Porsche, der gegen einen Laternenmast fuhr und in Flammen aufging. Augenzeugen hätten vergeblich versucht, das Feuer zu löschen.

Die Unfallstelle: Einsatzkräfte am Wrack des Porsche. ap

Die Unfallstelle: Einsatzkräfte am Wrack des Porsche.

Der gut aussehende Walker wurde mit den Rennfilmen „Fast and the Furious“ berühmt und arbeitete zuletzt an einem siebten Teil, der im Juli in die Kinos kommen soll. „Es bricht uns allen das Herz“, teilte der Filmproduzent Universal Pictures mit. „Paul war 14 Jahre lang einer der beliebtesten und respektiertesten Mitarbeiter unserer Studio-Familie, und dieser Verlust ist niederschmetternd für uns und für die Fans.“

Sein Co-Star in den Rennfilmen, Vin Diesel, veröffentlichte im sozialen Netzwerk Instagram ein Foto der beiden mit dem Text: „Bruder, ich werde Dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos.“

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

SkylineGT-R

01.12.2013, 13:09 Uhr

Schauspielerisch hatte er echt was drauf. Die Fast&Furious Reihe samt der entspr. PC Spiele (NfS) hat eine ganze Generation geprägt... bzw. den männlichen Teil davon:)

R.I.P. Paul Walker.
Vielleicht lässt du mal von dir hören und ziehst mit deinem Nissan GT-R ein Paar Donuts in die Wolken :)

Muecke

01.12.2013, 15:31 Uhr

[...]

R.I.P Paul Walker.

Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

Muecke

01.12.2013, 15:47 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×