Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2011

21:32 Uhr

Fehler im Stellwerk

ICE biegt falsch ab

Für die Passagiere eines ICEs ging es am Mittwoch zunächst in die falsche Richtung. Ein Stellwerkfehler leitete den Zug nach Niedernhausen und nicht wie geplant nach Köln.

Ein ICE der Deutschen Bahn. Quelle: dapd

Ein ICE der Deutschen Bahn.

WiesebadenWegen eines Fehlers im Stellwerk hat ein ICE am Mittwoch im Wiesbadener Hauptbahnhof den falschen Weg eingeschlagen. Statt Richtung Köln steuerte der Zug eine Nebenstrecke in Richtung Niedernhausen an. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung "Wiesbadener Kurier" bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Abend.

Eine Gefahr habe nicht bestanden. "Er ist signalmäßig gefahren und hatte grünes Licht", erklärte der Sprecher. Außerdem habe der Lokführer das falsche Abbiegen noch innerhalb des Bahnhofs bemerkt, gehalten und zurückgesetzt. Insgesamt habe es deshalb 20 Minuten Verspätung gegeben.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

thomas

08.06.2011, 22:45 Uhr

Na,
das ist endlich mal eine Neuerung bei den Bahnprofis mit Stuttgart21-Expertise. Bisher kannte ich nur:
- Lok defekt (die edle 101)
- Weichenstörung
- Signalstörung
- Wagentür defekt
- WC-Brühe schwappt über Teppich
- Lokführer kommt zu spät zur Arbeit

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×