Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2014

08:19 Uhr

Film-Motorrad

„Easy Rider“-Harley für eine Millionen versteigert

„Captain America“ hieß Peter Fondas Harley Davidson in „Easy Rider“, der Schauspieler hatte sie selbst mitdesignt. In Los Angeles kam das Kult-Motorrad jetzt für über eine Millionen Dollar unter den Hammer.

Die von Peter Fonda signierte „Captain America“. Die Harley Davidson wurde in Los Angeles für über eine Millionen Dollar versteigert. AFP

Die von Peter Fonda signierte „Captain America“. Die Harley Davidson wurde in Los Angeles für über eine Millionen Dollar versteigert.

Los AngelesDurch den Film „Easy Rider“ wurde sie fast so berühmt wie ihr Fahrer Peter Fonda: Jetzt ist die Harley Davidson aus dem Kultfilm von 1969 versteigert worden. Für 1,35 Millionen Dollar (1,06 Mio. Euro) sei die „Captain America“ bei der Versteigerung am Samstagabend im kalifornischen Calabasas bei Los Angeles an den Höchstbieter gegangen, teilte das Auktionshaus Profiles in History am Sonntag mit. Zusätzlich zu der legendären Maschine mit dem langgezogenen Lenker bekam der neue Besitzer demnach Dokumente, die ihre Echtheit bezeugen, darunter auch ein Schreiben von Peter Fonda. Der Schauspieler hatte beim Design des Choppers eine wichtige Rolle gespielt.

Für den Film wurden gleich zwei Harleys mit den Stars und Stripes der US-Fahne auf dem Tank gebaut. So konnte bei Pannen unverzüglich weiter gedreht werden. Die jetzt versteigerte Maschine wurde ausgerechnet für den tödlichen Crash in der Schlussszene eingesetzt. Bei der Auktion wurden auch andere Sammlerstücke aus Hollywood versteigert. Geboten wurde per Telefon oder Online.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×