Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2014

19:35 Uhr

Firma beteuert Echtheit

Youtube-Video „First Kiss“ entpuppt sich als Werbespot

Seit Tagen ist das Video „First Kiss“ der Hit im Internet: Menschen, die sich nicht kennen, küssen sich darin zum ersten Mal vor laufender Kamera. Jetzt entpuppte sich das charmante Filmchen als Spot einer US-Modefirma.

20 Fremde, die vor laufenden Kamera zu einem ersten Kuss aufgefordert werden. Verschämte Blicke, peinlich berührtes Lachen, Lippen auf Lippen, ineinander verschlungene Hände – es sind Bilder, die erste Küsse zeigen wie erste Küsse sind. Das Video „First Kiss“ von Tatia Pilieva, das genau diesen Zauber eines ersten Kusses einfangen will, ist seit zwei Tagen der Internet-Hit auf Youtube.

In den ersten 48 Stunden wurde es mehr als 24 Millionen Mal angeklickt, es bekam 148.000 Likes, 18.000 Kommentare und machte über Facebook ebenfalls Karriere.

Die küssenden Menschen entfachten eine immense Wirkung, das Netz ließ sich von dem dreieineinhalb Minuten langen Spot regelrecht verzaubern. Doch nun hat sich das künstlerisch wahrgenommene Projekt als ein Werbespot der Frauenbekleidungsfirma „Wren“ aus Los Angeles entpuppt. Und damit als genialer viraler Marketing-Coup, der allerdings massive Empörung auslöst.

Die Modefirma beteuert allerdings die Authentizität der Szenen. „Nichts war gestellt, es gab kein Drehbuch und keiner hat den Darstellern gesagt, was sie zu tun hätten“, sagte Firmengründerin Melissa Coker am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in New York.

„Ich lese im Internet die Vorwürfe, alles sei ausgedacht. Aber das ist Quatsch, die Paare haben sich zum ersten Mal gesehen und ihre Reaktionen waren absolut echt“, sagte Coker. Ja, einige waren Schauspieler, einige waren einfache Mitarbeiter unserer Firma Wren, einige waren Angestellte aus unseren Läden. Aber wir haben ganz genau darauf geachtet, dass sich alle Paare zum ersten Mal gesehen haben.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×