Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2011

13:34 Uhr

Fluchtversuch auf Mexikanisch

Mann wollte im Koffer aus dem Knast

Statt schmutziger Wäsche entdeckten die Gefängniswärter einen Insassen ihrer Anstalt. Eine Frau in Mexiko hat versucht, ihren Mann in einem Koffer aus dem Knast zu schmuggeln.

Fluchtversuch im Koffer

Video: Fluchtversuch im Koffer

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

CancunMaría del Mar Arjona Rivera (19) wollte das Gefängnis in Chetumal an der Ostküste der Halbinsel Yucatán mit einem sperrigen Rollkoffer verlassen, als die Aufseher sie aufhielten, berichteten mexikanische Medien. Den Koffer hatte die Frau demnach unter dem Vorwand mitgebracht, schmutzige Wäsche ihres Mannes mitzunehmen. Als dann aber eine Rolle abbrach, gingen die Beamten der Sache auf den Grund.

Im Koffer fanden sie dann den Ehemann der Dame - nur mit Unterhose und Strümpfen bekleidet, zusammengequetscht in einer Fötus-Stellung.

Der Häftling Juan Ramírez Tijerina wurde zunächst zu einer medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, wie die Nachrichtenagentur Efe berichtete. Er war 2007 zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden, den Berichten zufolge wegen Drogenhandels und illegalen Waffenbesitzes.

Seine Frau wurde festgenommen. Sie könnte aber voraussichtlich gegen Zahlung einer Kaution bald freigelassen werden. Ermittelt wird auch gegen Mithäftlinge, die der Ehefrau beim „Verpacken“ des Gatten geholfen haben sollen. Der Direktor des Gefängnisses wurde nach dem gescheiterten Fluchtversuch abgesetzt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×