Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2015

11:11 Uhr

Flug MH 370

Malaysia will Suche nach MH 370 ausweiten

Seit mehr als einem Jahr fehlt vom Flugzeug der Malaysian Airlines jede Spur. Malaysias Transportminister Liow Tiong will das Suchgebiet Ende Mai auf 120.000 Quadratmeter ausweiten. Das entspricht der Fläche Bulgariens.

Ein malaysischer Soldat bei der Suche nach der verschollenen Maschine der Malaysian Airlines. Reuters

MH 370

Ein malaysischer Soldat bei der Suche nach der verschollenen Maschine der Malaysian Airlines.

Kuala LumpurDie Suche nach dem seit mehr als einem Jahr vermissten Flugzeug der Malaysian Airlines könnte ab Juni deutlich ausgeweitet werden. Sollte sich bis Ende Mai keine Spur des Fluges MH 370 finden, werde das Suchgebiet im Indischen Ozean auf 120 000 Quadratkilometer verdoppelt, sagte Malaysias Transportminister Liow Tiong Lai am Donnerstag nach einem Gespräch mit seinen Kollegen aus China und Australien. Das seien dann 95 Prozent des Gebietes, die das Flugzeug erreicht haben könnte.

Liow sagte, alle drei Länder seien der Suche nach der Boeing 777 verpflichtet. Das bisherige Suchgebiet westlich der australischen Küste sei zu 61 Prozent überprüft. Die übrigen 39 Prozent sollten bis 31. Mai untersucht sein. Das vergrößerte Suchgebiet entspricht etwas mehr als der Größe Bulgariens.

Australiens Transportminister Warren Truss sagte: „Wir sind zuversichtlich, dass wir in der richtigen Gegend suchen.“ Die Suchausrüstung sei optimal. „Wenn das Flugzeug in dem Gebiet ist, werden wir es finden“, versprach er.

Der chinesische Transportminister Yang Chuantang sagte, sein Land werde sich unter anderem mit Schiffen an der erweiterten Suche beteiligen. „Wir werden in unserem Einsatz bei der Suche nicht nachlassen, bis wir die Maschine gefunden und das Geheimnis geklärt haben“, sagte er.

Die Maschine war mit 239 Menschen an Bord am 8. März 2014 auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. Die Ursache ist den Experten nach wie vor ein Rätsel. Die Suche wird von Malaysia und Australien finanziert und hat bislang mehr als 36 Millionen Dollar (34 Millionen Euro) gekostet.

Vermisste Boeing

Malaysia veröffentlicht Zwischenbericht zu MH370

Vermisste Boeing: Malaysia veröffentlicht Zwischenbericht zu MH370

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.


Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×