Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2004

16:30 Uhr

Flugzeug war auf dem Weg in die USA

US-Maschine nach Bombendrohung notgelandet

Nach einer Bombendrohung ist am Sonntag eine aus Frankfurt am Main kommende Maschine der US-Fluggesellschaft Delta Airlines auf ihrem Flug in die USA unplanmäßig im irischen Shannon notgelandet.

HB DUBLIN. Alle 134 Passagiere hätten das Flugzeug sicher verlassen, die Maschine sei für eine Überprüfung auf einen abgelegenen Teil des Flughafens gebracht worden, sagte ein Vertreter des Flughafens. Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Aer Rianta sagte, offenbar sei in der Toilette des Flugzeugs ein Zettel gefunden worden, der darauf hingedeutet habe, dass sich eine Bombe an Bord der Maschine befinde. „Die Polizei verhört derzeit die Passagiere im Terminal-Gebäude“, sagte sie. Später solle das Flugzeug durchsucht werden.

Eine Delta-Sprecherin hatte lediglich mitgeteilt, die Maschine des Fluges 27 nach Atlanta sei aus Sicherheitsgründen zum Flughafen von Shannon umgeleitet worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×