Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2017

15:51 Uhr

Flugzeugunglück in Nepal

Zwei Menschen stürzen nahe Mount Everest in den Tod

Der Flughafen von Lukla im Himalaya gilt einer der gefährlichsten Airports der Welt. Schlechtes Wetter ist der Crew eines kleinen Frachtflugzeugs bei der Landung nun offenbar zum Verhängnis geworden.

Der Flughafen von Lukla liegt rund 2800 Meter über dem Meeresspiegel. Er dient Touristen als Ausgangspunkt vor allem für den Mount-Everest-Trek und gilt als einer der gefährlichsten Airports der Welt. dpa

Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport

Der Flughafen von Lukla liegt rund 2800 Meter über dem Meeresspiegel. Er dient Touristen als Ausgangspunkt vor allem für den Mount-Everest-Trek und gilt als einer der gefährlichsten Airports der Welt.

KathmanduBeim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Pilot und der Copilot der Maschine starben, wie die Polizei mitteilte. Eine Flugbegleiterin wurde schwer verletzt. Das Flugzeug sei am Samstag beim Landeanflug auf den im Himalaya gelegenen Tenzing-Hillary-Airport der Stadt Lukla gegen eine Felswand gekracht.

Nach Angaben eines Polizeisprechers war das Wetter sehr schlecht. Es habe geregnet und sei sehr neblig gewesen. Der Pilot starb den Angaben zufolge kurz nach dem Unfall in einem Krankenhaus, sein Copilot erlag am Abend seinen Verletzungen.

Der Flughafen von Lukla liegt rund 2800 Meter über dem Meeresspiegel. Er dient den meisten Touristen als Ausgangspunkt vor allem für den Mount-Everest-Trek und gilt aufgrund seiner Lage als einer der gefährlichsten Airports der Welt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×