Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

14:28 Uhr

Frachter „Aris 13“

Piraten beenden Geiselnahme

Die Geiselnahme um den Frachter „Aris 13“ ist beendet. Die aus Sri Lanka stammende Besatzung sei unversehrt und unverletzt. Am Montag war der Tanker nach Feuergefechten übernommen worden.

Die Geiselnahme sei ohne die Zahlung von Lösegeld beendet worden. Demnach verließen die Piraten den Tanker unter Zusicherung keine rechtlichen Konsequenzen fürchten zu müssen. AP

Frachter „Aris 13“

Die Geiselnahme sei ohne die Zahlung von Lösegeld beendet worden. Demnach verließen die Piraten den Tanker unter Zusicherung keine rechtlichen Konsequenzen fürchten zu müssen.

MogadischuPiraten vor Somalias Küste haben nach mehreren Tagen der Geiselnahme den Frachter „Aris 13“ freigelassen. Die achtköpfige Besatzung aus Sri Lanka sei unversehrt, sagte John Steed von der Organisation Oceans Beyond Piracy am Freitag. Nach Angaben der Antipiraterie-Operation der Europäischen Union (EUNAVFOR) war der Tanker am Montag gekapert worden. Es war es zu Feuergefechten zwischen somalischen Sicherheitskräften und den Piraten gekommen.

Steed zufolge wurde der Vorfall in „guter, alter somalischer Tradition“ verhandelt. Demnach soll kein Lösegeld gezahlt worden sein. In Absprache zwischen Polizei und Piraten hätten die Angreifer unter Zusicherung keiner rechtlicher Konsequenzen das Schiff verlassen. Das Schiff unter komorischer Flagge soll noch am Freitag in der Hafenstadt Boosaaso an der Nordküste Somalias anlegen.

Es sei der erste größere Piraten-Angriff in der Region seit fünf Jahren gewesen, erklärte Steed. In den vergangenen Jahren hätten die aus zumeist bewaffneten Besatzungen die als gefährlich eingestufte Küste Somalias gemieden. Steed wies auf die „verzweifelte Lage“ in Somalia als möglichen Grund des Angriffs hin. In dem ostafrikanischen Krisenstaat sind derzeit infolge einer schweren Dürre mehr als sechs Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×