Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2017

14:47 Uhr

Frau in Offenbach erschossen

Polizei fasst Tatverdächtigen

Bluttat in Offenbach: Auf offener Straße wurde eine 40-jährige Frau von einem Mann erschossen. Die Polizei hat inzwischen einen Tatverdächtigen gefasst. Er und das Opfer kannten sich ersten Erkenntnissen zufolge.

Mitarbeiter eines Bestattungsinstitutes transportieren die Leiche einer Frau vor einem Wohnhaus ab. Ein 32-Jähriger hatte das Opfer am Morgen erschossen. dpa

Frau in Offenbach durch Schüsse getötet

Mitarbeiter eines Bestattungsinstitutes transportieren die Leiche einer Frau vor einem Wohnhaus ab. Ein 32-Jähriger hatte das Opfer am Morgen erschossen.

OffenbachEine 40 Jahre alte Frau ist am Freitagmorgen in Offenbach erschossen worden. Wenige Stunden später wurde der mutmaßliche Schütze festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Der 32 Jahre alte Tatverdächtige und sein Opfer kannten sich ersten Ermittlungen zufolge. In welcher Beziehung sie genau zueinander standen, blieb aber zunächst unklar. Auch die Hintergründe für die Bluttat seien weiter unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Staatsanwalt untersuchte den Fall am Tatort. Für die Anwohner in Offenbach bestand laut Polizei keine Gefahr.

Passanten hatten die Frau kurz nach acht Uhr auf der Straße gefunden. Die Mutter von zwei Kindern erlag ihren Verletzungen noch am Tatort, wie die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage mitteilte. Zunächst hatte es geheißen, dass die Frau im Krankenhaus gestorben sei.

Zeugen hatten berichtet, dass ein Mann auf die Frau geschossen habe. Er sei danach in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet. Es wurde eine Großfahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet, der von Zeugen auf 30 bis 40 Jahre geschätzt wurde. Gegen Mittag teilte die Polizei mit, dass der mutmaßliche Schütze festgenommen worden sei.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×