Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2015

10:24 Uhr

Für journalistische Zwecke

Nachrichtensender CNN darf Drohnen testen

Die US-Luftfahrtbehörde hat dem Nachrichtensender CNN die Erlaubnis erteilt, unbemannte Fluggeräte für journalistische Zwecke zu nutzen. Bislang wurden Drohnen ausschließlich vom US-Militär genutzt.

Bislang wurden Drohnen in den USA vor allem militärisch genutzt, eine private Nutzung ist verboten. CNN darf die Drohnen nun einsetzen, um Nachrichten zu sammeln. dpa

Bislang wurden Drohnen in den USA vor allem militärisch genutzt, eine private Nutzung ist verboten. CNN darf die Drohnen nun einsetzen, um Nachrichten zu sammeln.

New YorkDer US-Nachrichtensender CNN darf Drohnen für die Beschaffung von Bildern und Informationen testen. Die US-Luftfahrbehörde FAA habe die Nutzung der kleinen Fluggeräte zu journalistischen Zwecken in den USA genehmigt, teilte CNN am Montag mit.

Bislang wurden Drohnen in den USA vor allem militärisch genutzt, die private Verwendung der unbemannten Fluggeräte, mit denen Bilder und Informationen gesammelt werden können, ist in den USA bislang praktisch verboten.

Drohnen

Ohne Pilot

Drohnen sind Fluggeräte ohne Pilot. Die kleinsten sind nur Zentimeter groß. Militärisch genutzte Drohnen können auch die Ausmaße kleinerer Flugzeuge erreichen. Die meisten fliegen wie Hubschrauber mit Propellern. Bis zu acht Rotoren werden von einem Akku und Elektromotoren angetrieben. Im Handel gibt es Drohnen für Hobbybastler und Flugfans schon für einige hundert Euro zu kaufen.

Die Steuerung

Gesteuert werden die Flugobjekte über Funk vom Boden aus. Das kann im Hobbybereich über Sichtkontakt gehen. Oder auch von Leitstellen, die sich am anderen Ende der Welt befinden und die computergesteuert fliegende Drohne nur noch überwachen.

Zivile Einsatzbereiche

Der zivile Einsatzbereich der Mini-Helikopter ist groß, vom Naturschutz über Verkehrslenkung oder Forschung bis zur Unterstützung von Polizei und Feuerwehr. Einsätze müssen unter bestimmten Bedingungen von Luftaufsichtsbehörden genehmigt werden.

Militärische Einsatzbereiche

Die US-Aufklärungsdrohne „Global Hawk“ gilt als eines der größten unbemannten Flugzeug der Welt. Mit einer Länge von 14,5 Metern und einer Spannweite von 40 Metern hat sie fast die Ausmaße eines Passagierflugzeugs. Sie kann bis zu 30 Stunden in der Luft bleiben und 18 Kilometer hoch fliegen. Andere militärische Drohnen feuern auch Raketen ab.

CNN gehe es um eine zusätzliche Ausrüstung, erklärte der CNN-Manager David Vigilante. Das Unternehmen wolle die Möglichkeiten nutzen, die es derzeit im zivilen Bereich gebe, um einen anspruchsvollen Video-Journalismus anzubieten, und dabei eine ganze Reihe von Drohnen und Kameras verwenden. Die geplanten Tests würden zusammen mit dem Georgia Tech Research Institute in Atlanta vorgenommen.

In den USA wird die Forderung nach klaren Regeln für eine Nutzung von Drohnen immer lauter, da die unbemannten Fluggeräte völlig neue Möglichkeiten für Filmaufnahmen von Großereignissen sowie sportlichen und kulturellen Aktionen bieten. Auf der US-Elektronikmesse CES in Las Vegas hatten Drohnen in der vergangenen Woche erstmals eine eigene Ausstellungsfläche bekommen, wo Dutzende Unternehmen ihre Fluggeräte präsentierten.

Die Veröffentlichung neuer Regeln wird für dieses Jahr erwartet, ein genauer Zeitpunkt steht aber noch nicht fest.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×