Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

16:32 Uhr

Geburtshelferin „fast umgefallen“

Riesenbaby geboren: 7,57 Kilogramm schwer

In Brasilien ist ein Riesenbaby mit einem Gewicht von 7,57 Kilogramm zur Welt gekommen. „Der Arm des Babys war so groß wie das Beinchen eines Dreijährigen“, sagte eine Hebamme.

HB RIO DE JANEIRO. Die ungewöhnliche Geburt wurde nach Medienberichten vom Donnerstag am Dienstag in einem Krankenhaus der Provinzhauptstadt Salvador im Nordosten des Landes registriert. Obwohl der Junge von der Mutter den Namen Ademilton bekommen habe, werde er von Angestellten und Patienten der Anstalt nur „Gig“ (Abkürzung für Gigante, Gigant) gerufen, berichtete die Regionalzeitung „Correio da Bahia“.

„Der Arm des Babys war so groß wie das Beinchen eines Dreijährigen“, sagte eine Hebamme. Der 38-jährigen Mutter Francisca und dem mit Kaiserschnitt geborenen Jungen, der an Hypoglykämie (Blutzuckermangel) leide, gehe es den Umständen entsprechend gut. „Da die Mutter Diabetikerin ist, hat der Körper des Babys nicht genügend Zucker produziert“, erklärte eine Ärztin in Salvador. Hohe Insulinwerte regten die Ausschüttung des Wachstumshormons an, weshalb die Kinder unter anderem bei schlecht eingestellten Blutzuckerwerten so riesig würden. Mutter Francisca habe vor acht Jahren ein fünf Kilogramm schweres Kind geboren, das heute kerngesund sei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×