Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2015

13:38 Uhr

Geldregen in Mecklenburg-Vorpommern

Mann versteckt 200.000 Euro vor seiner Frau im Baum

Ein denkbar ungünstiges Versteckt hat sich ein Mann in Mecklenburg-Vorpommern für eine große Menge Bargeld ausgesucht. Damit seine Frau die Summe nicht findet, versteckte er die Scheine in einem Baum. Mit Folgen.

Der Baum erwies sich als kein gutes Versteck. dpa

Unverhoffter Geldregen

Der Baum erwies sich als kein gutes Versteck.

MirowUngewöhnlicher „Geldregen“ in Mecklenburg-Vorpommern: Von einem Baum in der Kleinstadt Mirow flatterten bereits am vergangenen Wochenende 50-Euro-Scheine herab, wie Radiosender am Freitag berichteten. Spaziergänger sammelten das Geld nicht ein, um damit zu verschwinden, sondern informierten die Polizei. Die Beamten wollten sich zunächst nicht äußern.

Dem Sender NDR 1 Radio MV zufolge wurde die freiwillige Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Die Einsatzkräfte entdeckten in der Baumkrone in etwa 13 Metern Höhe eine Einkaufstasche mit 200.000 Euro in 50-Euro-Scheinen. Die Tasche war an einem Plastikrohr zwischen zwei Ästen aufgehängt. Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern berichtete, ein Mann habe das Geld vor seiner Frau in einem Baum versteckt. Er soll sich bei der Polizei gemeldet haben.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Horst Meiller

10.07.2015, 14:22 Uhr

"habe das Geld vor seiner Frau in einem Baum versteckt."
Der gute Mann wird schon seine Gründe dafür gehabt haben...! ((:

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×