Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2004

09:35 Uhr

Hauptpreis ging an spanischen Film

Goya-Preis für «Good Bye Lenin»

Die Komödie «Good Bye Lenin» ist in Madrid mit dem Goya-Preis für den besten europäischen Film prämiert worden.

HB BERLIN. Wolfgang Beckers Komödie «Good Bye, Lenin!» hat am Samstagabend in Madrid den Goya-Preis für den besten europäischen Film erhalten.

Der Hauptpreis ging an «Te Doy Mis Ojos» (Ich gebe dir meine Augen) von Iciar Bollain. Der Film handelt von dem Kampf einer Frau gegen ihren gewalttätigen Ehemann. Bollain wurde außerdem als bester Regisseur geehrt. «Ich widme diesen Preis den Überlebenden», sagte er in seiner Dankesrede. An die Hauptdarsteller Laia Marull und Lius Tosar gingen die Goya-Preise für die besten Schauspieler.

Vor der Preisverleihung hatten etwa 300 Menschen gegen die Entscheidung der Filmakademie demonstriert, eine umstrittene Dokumentation über die baskische Terrorbewegung ETA zu nominieren. Andere verteidigten die Nominierung und trugen Buttons mit der Aufschrift «Nein zum Terrorismus. Ja zur Meinungsfreiheit.»

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×