Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2016

22:55 Uhr

Hauptwache

Vier Verletzte bei Messerstecherei in Frankfurt

Ein Streit unter Jugendlichen in Frankfurt nimmt eine blutige Wendung: Mindestens vier Verletzte, drei davon schwer, ist das Resultat einer Messerstecherei an der Hauptwache. Die Polizei fahndet nach Beteiligten.

Das Symbolbild zeit die Frankfurter Einkaufsmeile Zeil, an der sich die Hauptwache befindet. Am Samstag ist es dort zu einer Messerstecherei unter Jungendlichen gekommen. dpa

Frankfurter Zeil

Das Symbolbild zeit die Frankfurter Einkaufsmeile Zeil, an der sich die Hauptwache befindet. Am Samstag ist es dort zu einer Messerstecherei unter Jungendlichen gekommen.

Frankfurt/MainBei einer Messerstecherei in Frankfurt sind mindestens vier Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Die Auseinandersetzung habe in der C-Ebene der S-Bahnstation Hauptwache begonnen und sich bis zur darübergelegenen B-Ebene fortgesetzt, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Derzeit werde nach weiteren Beteiligten gefahndet.

Die Hintergründe des Streits waren nach Angaben der Sprecherin zunächst nicht bekannt. „Das müssen die Ermittlungen zeigen.“ Die Verletzten, bei denen es sich um männliche Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren handelt, kamen ins Krankenhaus. Ein 18-Jähriger war leicht verletzt, die anderen hatten schwere Verletzungen.

Viele Menschen seien Zeugen des Geschehens geworden, sagte die Sprecherin. Die Beamten suchten nun nach Übereinstimmungen in den Schilderungen. „Es wurden schon Zeugen vernommen.“ Wegen der Spurensicherung war die S-Bahnstation Hauptwache vorübergehend gesperrt worden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×