Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2015

12:27 Uhr

Hitzewelle

Mehr als 2000 Inder sterben wegen Überhitzung

Die Zahl der Hitzetoten in Indien ist auf über 2000 gestiegen – und wird weiter steigen, befürchten die Behörden. Unter den Opfern sind viele ältere Menschen und Arme, die trotz der Hitze arbeiten müssen.

Besonders angespannt ist die Lage derzeit in den südlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana. dpa

Extreme Temperaturen

Besonders angespannt ist die Lage derzeit in den südlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana.

Neu DelhiDie Zahl der Toten infolge der Hitzewelle in Indien ist auf mehr als 2000 gestiegen. Auch in den nächsten zwei Tagen werde sich die Wetterlage kaum ändern, teilten die Behörden am Samstag mit. Die meisten Opfer starben in den südlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana. Opfer waren demnach zumeist Arme, ältere Menschen und Bauarbeiter, die trotz der sengenden Hitze arbeiten mussten - oft, um Geld für die täglichen zwei Mahlzeiten zu verdienen.

Vereinzelte Regenfälle in den am meisten betroffenen Bundesstaaten hatten zum Teil für Entspannung gesorgt, doch insgesamt blieb die Region im Griff der schweren Hitzewelle.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×