Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2015

15:22 Uhr

Hochschulabsolventen

Ein Bachelor verdient im Schnitt 42.400 Euro

Das Durchschnittsgehalt eines Bachelor-Absolventen beträgt derzeit rund 42.400 Euro. Das ist das Ergebnis einer Gehalt.de-Umfrage. Je nach Branche können die Gehälter aber deutlich nach oben gehen.

Ungeliebte Bachelor-Absolventen

„Viele Studiengänge haben am Arbeitsmarkt keinen Wert“

Ungeliebte Bachelor-Absolventen: „Viele Studiengänge haben am Arbeitsmarkt keinen Wert“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

HamburgBachelor-Absolventen verdienen einer Studie zufolge 25 Prozent mehr als ihre Kollegen ohne akademischen Abschluss. Das Durchschnittsgehalt eines Bachelor-Absolventen beträgt derzeit rund 42.400 Euro, wie aus einer am Dienstag in Hamburg veröffentlichten Studie des Vergleichsportals Gehalt.de hervorgeht. Eine Fachkraft ohne Hochschuldiplom kommt demnach auf im Schnitt etwa 34.000 Euro.

Je nach Branche können die Gehälter für Bachelorabsolventen deutlich nach oben gehen. Den höchsten Lohn zahlt demnach mit durchschnittlich rund 51.000 Euro die Automobilbranche. Es folgen die Pharmabranche mit 50.300 Euro, die Luftfahrt mit 50.000 Euro und der Maschinenbau mit rund 49.400 Euro.

Bei den Lehrberufen liegt das Bankenwesen an erster Stelle: Hier können Fachkräfte mit durchschnittlich 47.200 Euro rechnen. Im Pharmabereich liegt das durchschnittliche Einkommen den Angaben zufolge bei 46.200 Euro, in der Luftfahrt bei 44.300 Euro, in der Autoindustrie bei 43.800 Euro. Ein gelernter Maschinenbauer zum Beispiel in der Schifffahrt erhält im Schnitt 43.600 Euro.

Die Studie beruht dem Vergleichsportal zufolge auf rund 150.000 „marktaktuellen Vergütungsdaten“.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×