Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2006

09:13 Uhr

Hochwasser

Hitzackers Bürger wollten keine Mauer

In dem derzeit teilweise überschwemmten Hitzacker haben sich Anwohner gegen den Bau einer Spundwand zum Schutz vor dem Elbhochwasser gewehrt. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) regt daher Änderungen beim Planungsrecht an. Der Schutz vor Überschwemmungen sei wichtiger als optische Beeinträchtigungen.

HB BERLIN. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat vorgeschlagen, die Bundesländer sollten durch abgestimmtes Fluten von Flächen im Uferbereich das Anschwellen der Elbe bei Hochwasser dämpfen.

Man müsse darüber reden, ob die Elbanrainer bei Hochwasser nicht abgestimmt Polder fluten sollten, sagte Wulff am Montag im Deutschlandfunk. Dadurch könnte verhindert werden, dass auf einmal viel Wasser die Elbe abwärts fließe. Das sollte in einem Staatsvertrag geregelt werden. Möglicherweise müsse hierbei auch der Bund Kompetenzen erhalten. Der niedersächsische Regierungschef wies darauf hin, dass sein Land bei der so genannten Jahrhundertflut 2002 von Überschwemmungen weniger betroffen gewesen sei, als beim jetzigen Hochwasser. Das liege daran, dass in den Ländern flussaufwärts die Deiche verstärkt worden seien und dort kein Wasser mehr zurückgehalten werde. Allein durch Deichbau lassen sich die Probleme nicht mehr bewältigen, sagte Wulff. „Das Versickern von Wasser auf den gesamten Bodenflächen muss verbessert werden. Wir können nicht alles über Kanalisation in Nebenflüsse und über Nebenflüsse in die Hauptflüsse ableiten, ohne bei solchen Witterungslagen solche Probleme zu haben.“

Wulff regte auch Änderungen beim Planungsrecht an. Im derzeit teilweise überschwemmten Hitzacker beispielsweise wehrten sich Anwohner gegen den Bau einer Spundwand zum Schutz vor Elbhochwasser. Hier stelle sich die Frage, ob der Schutz der Bürger vor optischer Beeinträchtigung höher zu gewichten sei als der Schutz vor Überschwemmungen. In Hitzacker klagen Bürger gegen den Bau einer Spundwand zum Schutz vor Überschwemmungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×