Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2013

11:39 Uhr

Honigsüßer Unfall

2000 Liter Honig verkleben Bundesstraße bei Koblenz

Klebrige Angelegenheit: Ein Lastwagen hat auf der Bundesstraße bei Koblenz 2000 Liter Honig verloren. Die Straße musste gesperrt werden – sie war zu klebrig.

In kleinen Mengen ja ganz süß, in großen Mengen aber hinderlich: Bei einem Unfall hat ein Laster 2000 Liter Honig verloren. Der verklebt nun die Fahrbahn. ap

In kleinen Mengen ja ganz süß, in großen Mengen aber hinderlich: Bei einem Unfall hat ein Laster 2000 Liter Honig verloren. Der verklebt nun die Fahrbahn.

KoblenzEin Lastwagen hat auf einer Bundesstraße bei Koblenz 2000 Liter Honig verloren. Nach Angaben der Koblenzer Polizei vom Mittwoch musste der Fahrer des spanischen Lastwagens bei Mendig eine Vollbremsung hinlegen, nachdem ihm ein anderer Wagen die Vorfahrt genommen hatte. Dabei verrutschte die Ladung und zehn Honigfässer brachen durch die Seitenwand des Lkw. Die Fässer platzten auf. Der Honig sei dann in großen Mengen ausgelaufen, teilte die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mit. Die Straße sei nun so klebrig, dass die Auffahrt zur Autobahn A 61 in beide Richtungen gesperrt werden musste.

Da die Polizei die Unfallstelle schnell sichern konnte, blieben keine Autos in der Honigfalle hängen. Die Polizei sucht jetzt nach einem Fachdienst, der das klebrige Verkehrshindernis beseitigen kann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×