Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2012

10:39 Uhr

Kabelbrand

Berliner S-Bahn wieder mit Aussetzern

In der Hauptstadt stand wiederholt in einigen Zonen die S-Bahn still. Grund ist ein Kabelbrand, dessen Ursache bisher noch unklar. ist. Die Bahn und Fahrgäste sprachen offenbar von einem Anschlag.

Eine Anzeigetafel an der S-Bahnhaltestelle Treptower Park weist auf Störungen im Bahnverkehr hin. dpa

Eine Anzeigetafel an der S-Bahnhaltestelle Treptower Park weist auf Störungen im Bahnverkehr hin.

BerlinDie Berliner S-Bahn kommt nicht raus aus den Negativ-Schlagzeilen: Ein Kabelbrand in der Nähe des Bahnhofs Treptower Park hat den S-Bahn-Verkehr am Dienstag erneut schwer gestört. Seit dem Morgen fuhren nach Angaben der S-Bahn Berlin GmbH zwischen Ostkreuz, Treptower Park, Sonnenallee und Neukölln im Berufsverkehr Busse statt Bahnen. Die Behinderungen sollten bis in den Nachmittag anhalten. Die Brandursache war bislang noch unklar.

Die Bahn sprach zunächst von einem Anschlag, entsprechende Ansagen gab es nach Angaben von Fahrgästen am Morgen auch auf den Bahnhöfen. Später nannte die S-Bahn keine genaue Ursache mehr für den Brand. Auch die Bundespolizei warnte vor voreiligen Schlüssen, die Brandursache sei vollkommen unklar. Es müssten erst die kriminaltechnischen Untersuchungen abgewartet werden.

Erst am Montag hatte eine Computerpanne den S-Bahn-Verkehr vor allem in Nord-Süd-Richtung lahmgelegt. Vor fast genau einem Jahr hatte ein Brandanschlag im Bahnhof Ostkreuz den S-Bahnverkehr erheblich beeinträchtigt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×