Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2014

17:10 Uhr

Kanarische Inseln

Wrack von Militärhubschrauber gefunden

Vor einem Monat war er bei den Kanarischen Inseln ins Meer gestürzt. Nun ist der Rettungshubschrauber der spanischen Luftwaffe gefunden worden.

Las Palmas de Gran Canaria/MadridDas Wrack sei am Sonntag von einem speziellen Suchroboter im Atlantik in 2362 Meter Tiefe etwa 55 Kilometer südwestlich der Insel Fuerteventura entdeckt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf die Luftwaffe.

Auf vom Roboter gemachten Bildern seien die Leichen der vier seit dem Unfall vom 19. März vermissten Soldaten zu sehen, hieß es. Ein fünftes Besatzungsmitglied war nach dem Unfall lebend aus dem Meer geborgen worden. Man werde nun prüfen, ob und wie man die sterblichen Überreste der drei Männer und einer Frau bergen könne, teilte das Verteidigungsministerium in Madrid unterdessen mit.

Der Hubschrauber vom Typ Super Puma war im Rahmen eines Manövers, bei dem eine Rettungsoperation geübt werden sollte, aus noch unbekannter Ursache abgestürzt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×