Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2014

19:30 Uhr

Kindesmissbrauch

Ex-Mitarbeiter von Tom Koenigs angeklagt

Gegen einen früheren Mitarbeiter des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs ist Anklage erhoben worden. Der Grund: Vielfacher Kindesmissbrauch in insgesamt 110 Fällen. Der Beschuldigte schweigt.

In der Anklage geht es um insgesamt 130 Taten, darunter 110 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern. Der Beschuldigte sitzt seit Oktober in Untersuchungshaft. dpa

In der Anklage geht es um insgesamt 130 Taten, darunter 110 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern. Der Beschuldigte sitzt seit Oktober in Untersuchungshaft.

GießenWegen vielfachen Kindesmissbrauchs ist gegen einen früheren Mitarbeiter des Gießener Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs Anklage erhoben worden. Es geht um insgesamt 130 Taten, darunter 110 Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern, wie eine Justizsprecherin am Dienstag mitteilte. Die Übergriffe auf drei Mädchen und einen Jungen sollen sich in Gießen zwischen Sommer 2008 und 2013 ereignet haben.

Der 61-Jährige soll zudem Minderjährigen Pornos gezeigt sowie kinder- und jugendpornografische Schriften besessen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm auch vor, Minderjährigen Marihuana gegeben oder ihnen den Zugang dazu ermöglicht zu haben.

Der Beschuldigte sitzt seit seiner Festnahme im Oktober in Untersuchungshaft. Er schweige weiterhin zu den Vorwürfen, sagte die Sprecherin. Einen Termin für den Prozess gebe es noch nicht.

Koenigs hatte nach eigenen Angaben Anfang Oktober einen anonymen Brief mit Vorwürfen gegen seinen damaligen Mitarbeiter erhalten und das Schreiben der Polizei übergeben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×