Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2014

21:23 Uhr

Kleinflugzeuge kollidieren

Verletzte bei Flugzeugzusammenstoß in der Schweiz

Beide Maschinen konnten notlanden. Doch zu Schäden kam es dennoch: Zwei Kleinflugzeuge sind aus bisher ungeklärten Gründen in der Schweiz kollidiert. Sieben Menschen wurden verletzt, vier davon schwer.

Wie konnte es zu dem Zusammenstoß kommen? Das versuchen Polizeiinspekteure nun an der Stelle der Notlandung einer der Flieger nachzuvollziehen. dpa

Wie konnte es zu dem Zusammenstoß kommen? Das versuchen Polizeiinspekteure nun an der Stelle der Notlandung einer der Flieger nachzuvollziehen.

GenfBeim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge im Osten der Schweiz sind sieben Menschen verletzt worden, mindestens vier von ihnen schwer. Die beiden Maschinen seien am Sonntagnachmittag in der Luft kollidiert, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei von St. Gallen der Schweizer Nachrichtenagentur sda.

Eine Maschine konnte kurz darauf in der Nähe von Wil notlanden, dabei wurden der Pilot und drei Passagiere schwerverletzt. Die zweite Maschine sei zunächst weitergeflogen und dann später Sittersdorf im Kanton Thurgau notgelandet. Der Pilot und beide Passagiere seien ebenfalls verletzt worden - zur Schwere ihrer Verletzungen konnte die Polizei jedoch zunächst keine Angaben machen. Warum es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×