Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2007

11:58 Uhr

Komodo-Warane geschlüpft

Jungfräuliche Geburt in nordenglischem Zoo

Im Zoo von Chester herrscht Freude über die jungfräuliche Geburt von Komodo-Waranen. Das achtjährige Muttertier „Flora“ hatte die Pfleger in dem nordenglischen Tierpark mit ihrer Trächtigkeit in Aufregung versetzt: Sie hatte keinerlei Kontakt zu einem männlichen Partner.

HB CHESTER. Nach achtmonatiger Brutzeit schlüpften fünf kleine Warane, wie der Zoo am Mittwoch bekannt gab. „Flora hat keine Ahnung, welche Aufregung sie verursacht hat, aber wir können erfreut feststellen, dass sie jetzt Mutter und Vater ist“, erklärte der zuständige Abteilungsleiter Kevin Buley. Die kleinen schwarz-gelben Warane sind 40 bis 45 Zentimeter lang und wiegen zwischen 100 und 125 Gramm. Sie seien bei guter Gesundheit und würden mit Grillen und Heuschrecken ernährt, sagte Buley.

Auch von anderen Reptilienarten ist die in der Fachsprache Parthenogenese genannte Jungfernzeugung bekannt. Bei Komodo-Waranen wurde sie jedoch erstmals im April im Londoner Zoo und nun im Fall von „Flora“ dokumentiert. Unklar ist, ob weibliche Komodo-Warane schon immer die Fähigkeit zur Jungfernzeugung hatten, oder ob es sich um eine neue evolutionäre Entwicklung handelt. Wissenschaftler glauben, dass die Zucht von in Gefangenschaft lebenden Tieren das Überleben der Tierart sichern könnte. In freier Wildbahn leben noch weniger als 4 000 Komodo-Warane. Die für ihre Intelligenz bekannten Reptilien haben, ähnlich wie Haie und Löwen, keine natürlichen Feinde.

Zwar legen weibliche Warane auch ohne Kontakt zu einem Geschlechtspartner häufig Eier, das Besondere im Fall von „Flora“ war aber, dass diese Eier auch befruchtet waren. DNA-Tests bestätigten, dass kein männliches Tier an der Zeugung beteiligt war. Dennoch sind die Jungen keine exakten Klone von „Flora“. Die neue Attraktion des Chester-Zoos soll demnächst in ein eigens gebautes Gehege gebracht werden, damit die Öffentlichkeit Gelegenheit hat, die kleinen Warane zu bestaunen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×