Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2015

02:07 Uhr

Kran stürzt auf Moschee

Über 100 Tote bei schwerem Unglück in Mekka

Bilder der Zerstörung, aufgenommen am zentralen Heiligtum des Islams: Nachdem ein Kran in Mekka an der Heiligen Moschee umgestürzt ist, sterben mindestens 107 Menschen. Mehr als 180 werden verletzt.

Mehr als 100 Menschen wurden bei dem Unglück getötet. (Foto: maglajinfo.com) Twitter

Unglück in Mekka

Mehr als 100 Menschen wurden bei dem Unglück getötet. (Foto: maglajinfo.com)

MekkaNach dem Sturz eines Baukrans auf die Große Moschee von Mekka ist die Zahl der Toten am Freitag auf mindestens 107 gestiegen. 238 weitere Menschen wurden laut einer jüngsten Opferbilanz verletzt. In Mekka versammeln sich derzeit hunderttausende Gläubige für den Hadsch, die weltweit größte muslimische Pilgerfahrt. Laut der amtlichen Nachrichtenagentur SPA sind bereits fast 800.000 Pilger in Saudiarabien eingetroffen. Der Hadsch beginnt in etwa zehn Tagen.

Das Unglück ereignete sich zur Zeit des Gebets zum Sonnenuntergang auf dem Gelände der großen Heiligen Moschee, dem zentralen Heiligtum des Islams. Ein Sprecher der beiden heiligen Moscheen in Mekka und Medina, Ahmed bin Mohammed al-Mansuri, sagte laut Nachrichtenagentur SPA, der Kran sei aufgrund heftiger Winde und starker Regenfälle umgekippt. Derzeit ist ein riesiges Bauprojekt in Mekka im Gange, um den Bereich der Großen Moschee um 400.000 Quadratmeter zu erweitern. Dadurch sollen gleichzeitig bis zu 2,2 Millionen Menschen dort Platz finden. Um die Moschee herum stehen deshalb eine Reihe von Baukränen. Der Gouverneur der Region Mekka, Prinz Chaled al-Faisal, ordnete eine Untersuchung des Unglücks an.

Arabische Fernsehsender zeigten Bilder von Trümmern, Blut und Leichen. In den vergangenen Tagen hatte es im Nahen Osten immer wieder schwere Stürme gegeben.

In Mekka beginnt in der übernächsten Woche der Hadsch, die wichtigste Wallfahrt der Muslime. Erwartet werden auch diesmal wieder Millionen Gläubige. Im Hof der Heiligen Moschee ist die Kaaba, das würfelförmige Heiligtum der Muslime. Der Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islams. Jeder fromme Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, sollte einmal im Leben nach Mekka pilgern. Immer wieder kommt es zu Zwischenfällen. Der bislang schlimmste kostete fast 1400 Menschen das Leben, als in einem Tunnel eine Massenpanik ausbrach.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×