Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.05.2012

15:26 Uhr

Kriminalstatistik 2011

Kinder häufiger Opfer sexuellen Missbrauchs

Deutlich mehr Jungen und Mädchen sind in Deutschland Opfer sexuellen Missbrauchs geworden. Auch wurden mehr Fälle von Kinderpornografie gemeldet. Gleichzeitig ist die Zahl der getöteten Kinder 2011 zurückgegangen.

Eine Puppe liegt im Unterholz am Straßenrand (Symbolbild). dpa

Eine Puppe liegt im Unterholz am Straßenrand (Symbolbild).

BerlinIm vergangenen Jahr sind mehr Kinder sexuell missbraucht worden als noch ein Jahr zuvor. „Über 14.000 Kinder wurden Opfer eines sexuellen Missbrauchs“, sagte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke, unter Berufung auf die Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 am Dienstag in Berlin. Dies entspreche einer Zunahme von knapp vier Prozent im Vergleich zu 2010 und sei der höchste Wert der vergangenen drei Jahre, fügte Ziercke hinzu.

Zudem wurde im vergangenen Jahr 146 Kinder in Deutschland getötet. Dies stellt einen Rückgang um rund 20 Prozent da. Rund 80 Prozent der getöteten Jungen und Mädchen (114) waren jünger als sechs Jahre. 63 Kinder wurden dem BKA-Chef zufolge vorsätzlich und 73 fahrlässig getötet.

Zehn Kinder kamen an den Folgen einer Körperverletzung ums Leben. Im Straßenverkehr getötete Jungen und Mädchen sind von den Zahlen nicht erfasst. In den vergangen zehn Jahren wurden 1.935 Kinder in Deutschland getötet.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

What

29.05.2012, 16:20 Uhr

Na, hier wird wohl solange an Statistiken geschraubt bis es neue Planstellen gibt, finanziert vom Steuerbürger. Bei immer weniger Kindern soll der Missbrauch gestiegen sein? Klingt aus meiner Sicht nicht schlüssig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×