Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2011

09:39 Uhr

Kuba

30 Verletzte bei Zugkollision in Havanna

Drei Menschen sind schwer verletzt worden, als in der kubanischen Hauptstadt zwei Züge aufeinandergeprallt sind. Der Grund sollen nicht beachtete Weichensignale gewesen sein.

Die Verkehrsmittel in Kuba gelten als veraltet. Diese Dampflok ist für ein Museum vorgesehen. picture-alliance

Die Verkehrsmittel in Kuba gelten als veraltet. Diese Dampflok ist für ein Museum vorgesehen.

HavannaBeim Zusammenstoß zweier Züge in Havanna sind nach Angaben des kubanischen Verkehrsministeriums am Mittwoch 30 Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. In der Nähe des internationalen Flughafens kollidierte demnach ein Güterzug frontal mit einem Passagierzug. Das Personal des Güterzugs habe Weichensignale missachtet, hieß es. Die direkt für den Unfall Verantwortlichen seien festgenommen worden. Ermittlungen über den Unfallhergang seien im Gange. Unter den mehr als hundert Insassen des Passgierzugs waren Anwohnern zufolge auch Schüler mit ihrer Lehrerin.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×