Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2005

10:22 Uhr

Kugel an Turmspitze droht herabzustürzen

Kirchturm in Göttinger Innenstadt ausgebrannt

Der Nordturm der gotischen Johanniskirche in Göttingen ist abgebrannt. Nun droht die Kugel an der Turmspitze herabzustürzen.

HB BERLIN. In der Göttinger Innenstadt hat es in der Nacht zum Sonntag gebrannt. Einer der beiden Türme der gotischen Johanniskirche wurde dabei vollständig zerstört. Die Spitze des Nordturms droht nun einzustürzen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, brannte der Dachstuhl des 72 Meter hohen Turmes aus. «Die Statik ist stark beeinträchtigt», sagte ein Feuerwehrsprecher. Vor allem die mehrere hundert Kilogramm schwere Kugel an der Spitze des Turmes drohe herabzufallen.

Vorsorglich mussten rund 20 Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Die Innenstadt wurde in der Umgebung der Kirche weiträumig abgesperrt.

Es war nicht klar, wie das Feuer entstand. An dem Turm waren gerade Bauarbeiten beendet worden. Das Schiff der Kirche aus dem 13. Jahrhundert wurde durch Löschwasser beschädigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×