Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2012

21:59 Uhr

Libyen

Britischer Botschafter mit Rakete beschossen

Bei einem Raketenangriff auf den Konvoi des britischen Botschafters in Libyen sind am Montag zwei Menschen verletzt worden. Wer den Anschlag verübt hat, ist noch unklar.

Aufräumarbeiten nach dem Anschlag: Britische Botschaft in Libyen Reuters

Aufräumarbeiten nach dem Anschlag: Britische Botschaft in Libyen

BengasiEine Sprecherin der britischen Botschaft bestätigte, dass es am Nachmittag in der ostlibyschen Stadt Bengasi einen Raketenangriff auf den Konvoi des Botschafters gegeben habe. Zwei britische Sicherheitsmitarbeiter seien dabei verletzt worden.

Nach Angaben des libyschen Vize-Innenministers Unis al-Scharef war der britische Botschafter Dominic Asquith gerade auf dem Weg zum Bildungsministerium, als auf den Konvoi geschossen wurde. Der Vorfall habe sich im Viertel al-Kitsch im Nordwesten der Stadt ereignet.

Ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP sah ein gepanzertes Fahrzeug mit Diplomatenkennzeichen, das vor dem britischen Konsulat in Bengasi geparkt war. Auf dem vorderen Beifahrersitz war Blut zu sehen. Die Sprecherin der britischen Botschaft sagte, außer den zwei Sicherheitsbeamten sei niemand verletzt worden. Gemeinsame Ermittlungen mit den libyschen Behörden seien im Gange.

Erst vor knapp einer Woche war die US-Botschaft in Bengasi Ziel eines Bombenanschlags. Einen Tag zuvor hatte Washington bekannt gegeben, den Vize-Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Abu Jahja al-Libi, durch einen Drohnenangriff in Pakistan getötet zu haben.

Bengasi war während des Aufstands gegen den damaligen libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi die Hauptstadt der Rebellen. Gaddafi war nach einem blutigen Bürgerkrieg im vergangen Jahr gestürzt worden und wurde im Oktober in seiner Heimatstadt Sirte getötet.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Deppen

12.06.2012, 01:28 Uhr

Versteh ich nicht

Wenn ich mich in so einem Land bewege,
sollte ich auf alles vorbereitet sein.

…Vollpfosten.

Wo isn eigentlich dat Claudia Roth?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×